Home
 
Familienforschung...Ahnenforschung... Genealogie....Heimatforschung
Allgäuer Wörterbuch

Eine tolle Idee - das ALLGÄUER-WÖRTERBUCH

 

 
Transkription der "Erinnerungen aus meinem Leben" von Ferdinand A. Schlichte

Die Transkription der "Erinnerungen aus meinem Leben" von Ferdinand Schlichte, Oberlehrer a.D.aus Grünkraut ist abgeschlossen.
Ferdinand Anton Schlichte wurde am 13. September 1855 in Grünkraut geboren. Er ist das Zweite von insgesamt vier Kindern des Franz Josef Schlichte ( 31. August 1804 – 08. September 1866) und dessen zweiter Ehefrau Karolina Lochmiller (23.11.1817 – 25.10.1884).
In erster Ehe war F.J. Schlichte mit Maria Theresia Stemmer aus Bodnegg, Moorhaus verheiratet und hatte neun Kinder mit seiner ersten Frau.

Die "Lebenserinnerungen" hat er 1918 begonnen und sie enthalten auf 120 Seiten Orts- Personen- und Reisebeschreibungen aber vor allem auch Informationen zum damaligen Schulsystem.

Ferdinand Anton Schlichte ist ein Stiefbruder der 1863 ermordeten Krescentia Schlichte (siehe meine Dokumentation "Der Mordfall Krescentia Schlichte)

Deckblatt Transkription Schlichte

 

Die Transkription kann Interessierten zur Verfügung gestellt werden.

 


 

 

 
Schlichte Familien in Oberschwaben

Der genealogische Ergänzungsband zur Dokumentation "Der Mordfall Schlichte"   "Schlichte Familien in Oberschwaben" wurde vorläufig abgeschlossen. Auf 100 Seiten sind die Nachkommen des Johann Schlichte von Schlichtinsfeld sowie weitere Schlichte Stammlinien dokumentiert.
Diesen Band gibt es in zwei Varianten:
a) eine öffentliche, gekürzte Fassung (ohne Daten lebender Personen)
b) eine vollständige Fassung zur Fortschreibung für Familienangehörige

Die Bände können gegen Unkostenerstattung (Paperback, S/W, Kaltleimbindung) bei mir angefordert werden.
Alternativ stelle ich die Bände als PDF zur Verfügung.

cover

 


 

 
Familienforschung WURSTHORN

Aufgrund einer Nachfrage von Nachkommen aus Frankreich zu

Anton Wursthorn geboren am 22.5.1767 in St. Märgen, Wildgutach -
er heiratete 1792 in Auxerre/Frankreich

konnte ich die Linie auf

Michael Wursthorn, geb. vor 1645 x Maria Willmann zurückführen.

Die Familie/Familienzweige waren u.a. in St. Peter, St. Märgen, Wildgutach, Hinterstraß, "Wurstloch" wohnhaft.
Bislang sind von ihm über 2500 Nachkommen bekannt.

Die älteste bislang gefundene Nennung eines Wursthorn in St. Peter / St. Märgen ist der Taufeintrag des

Bartholomä Wursthorn am 13.8.1606, Sohn des Christianus Wursthorn und der Katharina Schillingerin.


 

 
Der Mordfall Schlichte - eine Dokumentation zur 150 sten Wiederkehr des Todestages

Die Dokumentation (142 Seiten) zum Mord an Krescentia Schlichte ist fertig. 
Rechtzeitig zur Wiederkehr des 150 sten Todestags im Dezember werden die ersten Exemplare den beteiligten Archiven übergeben.
Ab Dezember 2013 stelle ich die Dokumentation Interessierten als PDF (in Farbe) bzw. in SW als Druck mit Kaltleimbindung zum vorraussichtlichen Selbstkostenpreis von ca. 10.- Euro (zzgl. Porto) zur Verfügung.

1379896 10201494193135322 1419662081 n

 

Jetzt werden noch die Arbeiten am genealogischen Ergänzungsband (ca. 100 Seiten) abgeschlossen, in welchem die bislang bekannten Daten zu Schlichte-Stammlinien in Oberschwaben zusammengestellt werden.
Wer noch Informationen/Bilder zu Schlichte-Familien besitzt, kann mir diese gerne zusenden, damit sie noch in die Arbeit einfließen können.

Die Schwäbische Zeitung berichtete darüber > Presseartikel vom 14.12.2013

 


 

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Banner
Haben Sie einen Fehler entdeckt, ergänzende Informationen etc..... mailen Sie mir !